Jury für “Arbeitswelten der Zukunft”
Kunstwettbewerb an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft
MS Wissenschaft - Ausstellung zum Wissenschaftsjahr 2018
Organisiert von Wissenschaft in Dialog; ausgerufen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Aktuell bekommt die Arbeit durch das Fortschreiten von Industrie 4.0, von Globalisierung, Vernetzung und Digitalisierung wieder eine neue Qualität: Die technischen und mit ihnen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Grundlagen sind im Umbruch und verändern sich stark.
Ziel des Wettbewerbs im Wissenschaftsjahr 2018 ist es, die wissenschaftliche Mitmach-Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft durch einen künstlerischen Blick auf die Arbeitswelten der Zukunft zu bereichern. Neben den interaktiven Science-Center-Exponaten, die die aktuelle Forschung zur Arbeit vorstellen, möchten wir Künstlerinnen und Künstlern Raum für ihre Ideen zum Thema geben. Die künstlerischen Arbeiten sollten aktuelle Forschungsfragen und/oder wichtige gesellschaftliche Fragen rund um das Thema Arbeitswelten der Zukunft aufgreifen. Die Art der künstlerischen Umsetzung ist nicht vorgegeben.
Der Wettbewerb ist mit 1.000 € dotiert. Sach- und Materialkosten können bis zu einer Summe von maximal 2.500 € ersetzt werden.