Jury für “Arbeitswelten der Zukunft”
Kunstwettbewerb an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft
MS Wissenschaft - Ausstellung zum Wissenschaftsjahr 2018
Organisiert von Wissenschaft in Dialog; ausgerufen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Aktuell bekommt die Arbeit durch das Fortschreiten von Industrie 4.0, von Globalisierung, Vernetzung und Digitalisierung wieder eine neue Qualität: Die technischen und mit ihnen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Grundlagen sind im Umbruch und verändern sich stark.
Ziel des Wettbewerbs im Wissenschaftsjahr 2018 ist es, die wissenschaftliche Mitmach-Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft durch einen künstlerischen Blick auf die Arbeitswelten der Zukunft zu bereichern. Neben den interaktiven Science-Center-Exponaten, die die aktuelle Forschung zur Arbeit vorstellen, möchten wir Künstlerinnen und Künstlern Raum für ihre Ideen zum Thema geben. Die künstlerischen Arbeiten sollten aktuelle Forschungsfragen und/oder wichtige gesellschaftliche Fragen rund um das Thema Arbeitswelten der Zukunft aufgreifen. Die Art der künstlerischen Umsetzung ist nicht vorgegeben.
Der Wettbewerb ist mit 1.000 € dotiert. Sach- und Materialkosten können bis zu einer Summe von maximal 2.500 € ersetzt werden.



Jury für die Kategorie „Untitled“ (Art & Science)
Fast Forward Science Video Wettbewerb 2015
8. Forum Wissenschaftskommunikation, 30.11.-02.12.1015, Nürnberg


Der Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science ruft auch 2015 wieder Forscher, eingefleischte Webvideomacher, Künstler, Kommunikatoren oder einfach an Wissenschaft Interessierte dazu auf, außergewöhnliche Videos zu aktuellen Forschungsthemen einzureichen. Die Herausforderung: Sie sollen zugleich unterhalten, wissenschaftlich fundiert und verständlich sein. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2015.
Für Fast Forward Science 2015 können Wissenschaftsvideos in drei Wettbewerbskategorien eingereicht werden: In der Kategorie Substanz liegt der Schwerpunkt auf der inhaltlichen Tiefe des Videos. Die Kategorie Scitainment stellt den Unterhaltungswert des Videos in den Vordergrund. In der neuen Kategorie Untitled treten Videos an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft an. Die ersten drei Plätze jeder Kategorie sind mit 3.000 Euro (1. Platz), 2.000 Euro (2. Platz) und 1.000 Euro (3. Platz) dotiert. Auch bei den Specials, der 48h-Challenge Super Fast und dem Community Award, werden jeweils die ersten drei Plätze ausgezeichnet.
Der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und wird von der Schering Stiftung unterstützt.
Ziel des Wettbewerbs ist, den deutschsprachigen Wissenschaftswebvideos eine größere Sichtbarkeit zu verleihen. Gleichzeitig soll durch Fast Forward Science das Medium Webvideo stärker als inhaltlich fundiertes, unterhaltsames und massentaugliches Kommunikationsmittel für wissenschaftliche Themen wahrgenommen werden.



Jury for Best Art/Science Hack
Science Hack Day Berlin
Betahaus, Berlin, Germany
26th Oktober 2014


Science Hack Day Berlin 2014 takes place at Betahaus on the weekend from 24-26 of October 2014. Prinzessinnenstraße 19-20, 10969 Berlin.
The mission of Science Hack Day is to get excited and make things, with science. A Hack Day is a 48-hour-all-night event that brings together designers, developers, scientists and other geeks in the same physical space for a brief but intense period of collaboration, hacking, and building ‘cool stuff’.
The event started Friday night with inspirational lightning talks and an introduction to the hardware and tools. Hacking started Saturday morning and ended Sunday afternoon. SHD came to an end with a public presentation and awards on Sunday afternoon.